Mühlengraben liegt frei

Mittlerweile hat das Wasserrad seine maroden Flügel eingebüßt. Der kleine Mühlengraben wurde von der Meter hohen Verschlammung und den Bäumen befreit. Die freigelegte Sohle ist betoniert und noch in Takt. Beim Ausbaggern für ein Fundament am Einlauf wurde eine massive 50cm starke Bruchsteinwand freigelegt. Vor der Wand kamen zwei Palisadenwände aus 19x19cm starken Eichenbohlen zum Vorschein die aus früheren Bauphasen des Mühlenwehres stammen. Dicht unter dem Beton kam ein waagerechter, 6m langer Eichenschwellbalken zum Vorschein, der den Mühlengraben und die gesamte Flussbreite überspannt (siehe Bilder).